Spitzenqualität seit 1893.
Viba Nougatstange - das Original.

Viba Historie


Gründung und Anfänge

1900 - Café Viebahn
Edith und Adolf Erbe mit Belegschaft 1938-39

1893

Die Geschwister Willi Viebahn und Anna Reim gründen das „Café Viebahn“ mit eigener Süßwarenproduktion in Schmalkalden/Thüringen.

1919

Beginn der Nougatfertigung: die Geschwister Viebahn erwerben eine gebrauchte Zigarrenabpackanlage, um Nougat maschinell zu produzieren – die Form der Nougatstange ist „geboren“. Sortimentserweiterung um Marzipan. Viba baut ein Vertreternetz für Deutschland auf.

1920

Die ersten Nougatstangen laufen vom Band.

1927

Die Firma bezieht ein eigenes Fabrikgebäude.Dragees werden in das Sortiment mit aufgenommen.

1935

Die Firmengeschichte erreicht ihren Höhepunkt: 350 Mitarbeiter, 50 Erzeugnisse, Drei-Schicht-Betrieb.

1939

Mit Ausbruch des II. Weltkrieges geht der Umsatz rapide zurück; vier Jahre später steht die Produktion still.

 

Viba in der ehemaligen DDR

Viba Messestand 1950

1950

Die Süßwarenproduktion läuft neu an.

1958

Der damalige Staat (DDR) beteiligt sich am Betrieb.

1967

Entwicklung der Fruchtschnitten gemeinsam mit Sportmedizinern, Nationaltrainern der DDR und hauseigenem Fachpersonal. Die Fruchtschnitten -„DTSB-Schnitten“ - laufen erstmals als Energiespender für die DDR-Leistungssportler vom Band. (DTSB: Deutscher Turn- und Sportbund)

1972

Umfirmierung des Betriebes in „VEB Nougat- und Marzipanfabrik“ (volle Verstaatlichung).

 

Nach der Wende

1992 - die Geschäftsführer Karl Heinz Einhäuser und Holger Storch

1989

Der Betrieb erhält seinen ursprünglichen Namen „Viebahn’ Süßwaren“ zurück.

1990

Die Treuhandanstalt übernimmt das Unternehmen - es entsteht eine GmbH.

1991

Karl Heinz Einhäuser wird als vorübergehender Geschäftsführer durch die Treuhandanstalt eingesetzt.

1992

Karl Heinz Einhäuser, ehemaliger Unternehmensberater aus Landsberg, und Holger Storch, früherer Produktionsleiter der „Viebahn GmbH“, erwerben die Geschäftsanteile. Die Produkte werden erstmals unter der Marke „Viba“ vermarktet.

1996

Der Firmenname wird in „Viba Süßwaren GmbH“ geändert.

 

Geschäftsausbau und Expansion

1997 - Neues Fabrikgebäude in Floh-Seligenthal

1997

Viba bezieht sein neues Produktions- und Verwaltungsgebäude in Floh-Seligenthal, wenige Kilometer von Schmalkalden entfernt.

1998

Die Mint-Kissen erweitern mit ihrem einstigen Verpackungsauftritt das Sortiment.

2000

Viba produziert die größte Nougatstange der Welt: 750 kg, 3 m lang, 50 cm Durchmesser – Guinness Rekord – und präsentiert diese im Rahmen eines großen Altstadtfestes in Schmalkalden. Das Nougatsortiment wird erweitert um Mandel Nougat und Nougat Crisp. Die Picknick-Schnitte wird erstmals wieder produziert.

2001

Erweiterung des Sortiments mit Zitronen-Kissen, ACE-Fruchtschnitte, Nougat Classic Minis.

2002

Das Unternehmen präsentiert sich neu unter Viba sweets GmbH. Die Marke erhält nach ausführlichem Marken- und Produktrelaunch ein neues Outfit. Viba gewinnt den „OPPack Award“ (internat. Verpackungspreis) für die Folien-Barriereeigenschaften und neuen Verpackungsauftritt des Nougat Classic Sortiments. Eine Vielzahl an neuen Produkten erweitert das Sortiment: Nougat Royal, Edel-Marzipan, Macius Nougat und die Molke Fruchtschnitte.

2003

Viba feiert mit einer Brasilianischen Nacht 110-jähriges Jubiläum mit Geschäftspartnern, Kunden und Mitarbeitern auf dem Firmengelände. Für das Viba-Sortiment werden erstmals Geschenkpackungen entwickelt, wie die Edel Nougat Selection und Edel Marzipan Selection.

 

Weitere Entwicklung bis heute

2004

Die Viba sweets GmbH wird Landessieger des Unternehmerpreises „Innovativer Mittelstand 2004“ in Wiesbaden. Das Unternehmen eröffnet das erste Süßwarenfachgeschäft, weitere Viba Shops folgen in Thüringen, Sachsen und Bayern. Erste Saisonartikel werden ins Sortiment mit aufgenommen, wie die mit Nougat gefüllten nostalgischen Weihnachts- und Osterkugeln.

2005

Der Bircher Müsli Riegel wird in das Sortiment aufgenommen und die Fruchtschnitten-Range generell um verschiedene Verzehreinheiten erweitert. Natreen Fruchtschnitten werden durch Viba produziert und vertrieben. Viba stellt seine Produktpalette erstmals auf der internationalen Exportmesse ANUGA in Köln vor.

2006

Zartbitter Nougat komplettiert die Nougatrange. Viba investiert in neue Technologien und entwickelt mehrschichtige Nougat-Schoko Pralinés auf höchstem Niveau in den unterschiedlichsten Abpackformen, insbesondere mit Geschenkecharakter. Viba entwickelt und vertreibt Bio-Nougat.

2007

Viba erweitert sein Direktvertriebsnetz in Sachsen-Anhalt, Mecklenburg-Vorpommern sowie Brandenburg und verzeichnet zum Ende des Jahres 30 eigene Viba Shops. Auf mehrfachen Kundenwunsch wird die Picknick-Schnitte wieder in das Sortiment aufgenommen. Der Schicht-Nougat 3er Pack wird erfolgreich eingeführt, insbesondere auch in den Alten Bundesländern. Viba optimiert seinen Regal- und Kartonagenauftritt im Handel.

2008

115 Jahre Viba! Mit einem „Fest der Sinne“ und anschließendem Tag der offenen Tür feiert das Unternehmen sein Jubiläum. Rund 4.000 Gäste besichtigten am Tag der offenen Tür die Viba-Produktionsstätten. Die Viba sweets GmbH erweitert die „Nougat-Welt“ neben puren Nougatartikeln, Nougat-Schoko Kombinationen nun um Nougolade – einer einzigartigen Verschmelzung aus Nougat & Schokolade. Die Nougolade wird in 3 Geschmacksrichtungen vorerst exklusiv in den Viba Shops angeboten.

2009

Viba entwickelt sein Sortiment in allen Bereichen weiter und strukturiert das Produktportfolio, insbesondere im Bereich der Fruchtschnitten um. In Kooperation mit Gutena entwickelt, produziert und vertreibt Viba „Nougatini“ – den knusprig, leichten Snack mit Nougat zwischen Filinchen-Waffeln. Die Viba sweets GmbH gewinnt im Sommer den IQ-Innovationspreis Mitteldeutschland im Bereich Ernährung mit dem Produkt Nougolade, welche nun auch dem übrigen Lebensmittelhandel angeboten wird. Das Unternehmen hat mittlerweile 43 eigene Süßwarenfachgeschäfte und erweitert step by step das Vertriebsnetz auch in den alten Bundesländern. Viba ist mit 63 % Marktanteil Deutschlands Nummer 1 im Umsatz von Nougatriegeln.

2010

90 Jahre Nougatstange – Viba feiert sein Premiumprodukt würdevoll mit einer Nougat-Sonderpromotion im Handel sowie einem Tag der offenen Tür mit knapp 4.000 Besuchern auf dem Firmengelände in Floh-Seligenthal. Die Krokant-Nougat-Range wird entwickelt mit Einzelstange, 3er-Pack und Mini-Beutel. „Entdecken – Erleben – Genießen“ … die Geschäftsleitung der Viba sweets GmbH legt die ersten Grundsteine, um in Schmalkalden eine Nougat-Welt zu bauen. Mit Spatenstich im September 2010 begannen die Bauarbeiten für die zukünftige Erlebnisconfiserie, die im Februar 2012 eröffnen soll.

2012

Nach ca. 18 Monaten Bauzeit haben wir am 5. Februar 2012 die Viba Nougat Erlebnis-Welt in Schmalkalden eröffnet.

2013    Eröffnung der Viba Erlebnis-Confiserie & Café in der Altmarkt-Galerie     
            Dresden.

Gestalten Sie mit an der Viba Geschichte von morgen: Jetzt Facebook-Fan werden!